Was für ein Hochzeitsfest!!!

October 4, 2015

3 Tage ging die ganze Sause! :-)

 

Den Start machte am Donnerstag die amtliche Trauung - standesgemäß im Standesamt Bike Kitchen Vienna - Der Abend war zwar etwas chaotisch aber so ist ja mal eben die Bike Kitchen Vienna...

 

Doch irgendwann:

Da stand sie mitten in der Werkstatt - meine Braut - mit wunderschönem Schleier!

 

Nach etwas Tam Tam und Velopfarrer Burnett seinen Worten gab es dann die Ringe.

 

 

An dieser Stelle nochmals ein RIESEN DANKESCHÖN für diese Ringe an Conradl, der in einer Nacht- und Nebelaktion diese wie ein Hexenmeister herzauberte - sind sie nicht schön?!

 

 

Und dann gabs Schampus für alle!

 

 

Nach einem etwas beschwerlichen Start in den Freitag - Annie wurde in einem unachtsamen Moment von Bösewichten mit meinem verstelltem Zahlenschloss in der Werkstatt angekettet und ich musste sie nach etwas Zahlendreherei doch ganz ritterlich mit der Flex befreien - wurde die Samstags Sause am Wagenplatz vorbereitet. Hier ein riesen Dankeschön an Wolfi und den Wagenplatz für die Organisation und Hilfe - auf euch ist Verlass! So wurde ein großes Festzelt als Schlechtwetter Backup aufgebaut, die Konzertbühne vorbereitet und Lagerfeuer hergerichtet. Der Abend war dann zum Glück etwas ruhiger und recht besinnlich vor der großen Sause am Samstag.

 

Ja, ja der Samstag! Vormittags wurden die letzten Besorgungen getätigt (Dank Paps!)

Und 14:00 Uhr war dann auch schon Sektempfang. Famile, viel lieben Freunde und Bekannte :-)

 

Einem mir sehr lieb geworderenem Freund wurde auch gleich seinem neuen Radl durch Velopfarrer Burnett der Segen von St. Graziella gegeben (danke dir nochmals für alles, mein special guest, und schön das du dabei warst ;-).

 

 

Der Wagenplatz zauberte eine lustige und sehr leckere Hochzeitstorte.

 

 

Und mit Einbruch der Dunkelheit:

 

Die Velosophische Trauung!

 

Was war das denn?! Der reinste Velo-Wahnsinn in Worten!!! Die Zeremonie dauerte fast 2 Stunden. Sie war jedoch so kurzweilig, dass sie wie "nur ein Blitz von Augenbick" erschien.

 

Die Predigt von Velopfarrer Burnett - ein echtes Feuerwerk der Worte - lies uns alle gyroskopisch denken, fühlen und lieben...

 

... Pflege und Wartung! Pflege und Wartung! Kling, Kling! ...

 

 

 

 

An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an Velopfarrer Burnett und unsere Trauzeugen für den Beistand in diesem velosophischen "Blitz von Augenbick".

 

Nun standen wir zwei, just married, mit dem Segen von St. Graziella!

 ...und meine lieben Eltern nahmen es mit Fassung ;-)

 

 

Dann spielte unsere Hochzeitsband "Timo Natri And The Second Round Band" ihr Konzert. Danke an dieser Stelle für diese unglaublich schöne musikalische Jazz-Reise!

Im Anschluss spielte noch mein Vater auf. Mit extra getextetem Lied und schönen Cover Songs sorgte er für super Stimmung. Unglaublich - danke nochmals für den "Annie Starda und Falkone Song"! 

Und im rechten Moment trafen auch die DJs ein und spielten Tanzmuzik bis 4 Uhr in die Früh! Danke hierfür! Ich habe lange nicht mehr so ausgelassen die Tanzschuhe strapaziert ;-)

 

Mitten drin gab es noch die obligatorische Brautentführung, wo ich mit einer akrobatischen Meisterleistung meine Braut zurück eroberte! Danke lieber Wagenplatz hierfür.

 

Sowieso bedanke ich mich bei allen, die dieser Sause verholfen haben! Und speziel dem Wagenplatz für diesen unvergesslichen Sommer bei und mit euch!

Please reload

SEARCH BY TAGS:
Please reload

October 27, 2017

March 19, 2017

November 6, 2016

Please reload

RECENT POSTS:
Please reload

SEARCH BY Country: