Alice Springs Teil 1- Einmal durch den Sandkasten

June 20, 2016

Da ich noch reichlich Trinken und Essen hatte, bin ich erst garnicht nach Fink rein, sondern gleich weiter zum Lamberts Centre of Australia. Normal brauchst du 2 Stunden als Tourenradler fuer die letzten 12km. Mit Annie geht das nach einem langen Tag immer noch in einer Stunde. Ich staune selbst, wie die 3" Knard nach etwas Spielerei mit dem Luftdruck durch diesen Sandkasten rollen. Da schmekt das Verdunstungs gekuehlte Bier, welches ich von Mt Dare an Fink vorbei geschmugelt habe gleich doppelt so gut im Australischem Zentrum :-) Jedoch muss ich meinen Gepaecktraeger mit Holz verstaerken, da die schnelle Reparatur nicht auf diesem Waschbrett ausreicht. Eine Saege und Holz bekomme ich von Camping Nachbarn - Danke.

In Fink tanke ich Wasser bis Alice und hoffe, dass noch nicht zu viel Verrueckte fuer das Finke Desert Race unterwegs sind. Noerdlich von Fink warten 85 km Sandkasten auf mich :-) Nur sehr kurze Stuecken kann ich aus der alten Bahntrasse fahren aber der Sand geht erstaunlich gut. Ich bleibe zwar ein paar mal stecken aber brauche nur die Spur zu wechseln und kann weiter fahren. Mein Gepaecktraeger bricht am Ende des Waschbrett-Sandkastens erneut, nur auf der anderen Seite. So erreiche ich bei Sonnenuntergang Bundooma.

 

Der naechste Tag war super! Ich trette erstmal in Etwas, repariere Gepaektraeger und stelle Fest, das mein Wasservorrat auch gebrochen ist. Ich tausche gleich noch Kette und beim Luftdruck einstellen bleibt das Ventil nicht dicht. So komme ich erst kurz vor 12 Uhr los und finde zum Glueck nach wenigen Metern einen Motorad Schlauch mit passendem Ventil. Mit nur 3 Liter Wasser aber Rueckenwind mach ich mich auf den 150 km Weg und bei Sonnenuntergang sind es nur noch 3 h bis ich das Haus meiner Freund erreiche. Was fuer ein Tag!

 

 

 

Please reload

SEARCH BY TAGS:
Please reload

October 27, 2017

March 19, 2017

November 6, 2016