Down Under - Perth

November 8, 2015

 

Das war schon ein Stress bis nach Perth! Meine Sommerbleibe Wohnwagen in Wien startklar machen, Überstellung in die alte Heimat Kurort Jonsdorf (DE), Sachen Einlagern und Packen... und alles im Dauerlauf! Dank meiner Eltern ging sich fast alles auf die Minute genau aus! Ich bewundere sie für ihre Ruhe und Sorgsamkeit in solchen Momenten :-)

 

Doch ich bin gut in Perth gelandet und der lange Flug war auch nicht so stressig. In Perth habe ich eine wunderschöne Bleibe bei Jane (von warmshowers) gefunden. Sie ist eine rüstige Rentnerin und fährt unglaublich viel und schnell Rennrad (aber auch MTB und viel Reiseradl) und ist sonst auch so voll auf zack. Ich bin sehr froh ihre Bekanntschaft gemacht zu haben. Relaxet und Entspannt und doch voller Aktivitäten. Schön und unterhaltsam waren die Wege per Rad in der Stadt zum Einkaufen und ins Kino und die Rundfahrt nach Fremantle.

 

 

 

 

Mein Aufenthalt in Perth gestaltete sich jedoch etwas länger als gedach. Ich verbringe viel Zeit mit meinem Rechner und Tablet. Der Rechner war ja neu und ich musste erstmal etwas Ordnung in meine Daten bringen. Außerdem fehlten mir noch einige Programme die ich entsprechend installieren und lernen musste. Und obendrein ist mir mein Tablet mit einem Android Update verstorben und nix ging mehr. Hatte mich jetzt Tage gedauert um in die Tiefen von Image, Backup, Recovery und Flashen einzutauchen... und alle Apps und Karten neu runter zu laden und zu installieren, damit ich im australischem Outback navigieren kann... Ich entwickle mich gerade zu einem IT-Nerd. Wird Zeit, dass ich aufs Radl komme und etwas Natur und Abenteuer erlebe.

Die Krönung war dann die Agentur für Arbeit! Aber das vergessen wir schnell und reden nicht mehr darüber! Danke Paps für deine Hilfe.

 

Viel schöner war es mit Jane ein paar Ausfahrten zu machen. Sie fährt zweimal die Woche mit dem "over 55 cycling club perth WA" und hat mich zweimal mitgenommen :-) Ist ne super Truppe und war voll schön mit den zu radln und zu plaudern. Obwohl ich beim Radln und Plaudern manchmal mehr aus der Puste gekommen bin als die rüstigen Damen und Herren. Der Älteste war 81. Jahre und mit nagelneuem Carbonflitzer am Start und hatte echt Dampf in den Waden! - je oller desto doller ;-)

 

 

 

 

Dann war ich noch mit Jane und ihrer Freundin in dem Film "Putuparri and the Rainmakers" Die beiden Damen haben eine Zeit in den Kimberleys verbracht und kannten die Orte und Leute recht gut. Wir waren allein im Kino und die beiden haben voller Emotionen den ganzen Film durch kommentiert. Ein wunderschönes Erlebnis, welches mir den Blick auf Australien mit Sonnen- und Schattenseiten mehr geöffnet hat. Wir haben noch viel über das Thema und die sozialen Situationen gesprochen.

 

 

 

Und... na, gut - Ich kann es halt nicht lassen! Wenn ich die kleinste Möglichkeit zum Rahmenbauen bekomme, nehme ich sie wahr :-)

Jane erzählte mir gleich zu Anfang, dass sie einen Bambus-Rahmen-Kit in der Garage liegen hat. Sie hatte ihn mal online in Singapur bestellt. Ich sagte: "Zeig mal her!" Sie zeigte her und Ich sagte: "Bau mal!" Und wir bauten und hatten viel Spass dabei. Es freut mich immer wieder mit Menschen gemeinsam ein Fahrrad zu bauen und sich dabei auszutauschen und so kennen zu lernen. Ist was ganz Eigenes eben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

SEARCH BY TAGS:
Please reload

October 27, 2017

March 19, 2017

November 6, 2016

Please reload

RECENT POSTS:
Please reload

SEARCH BY Country: